„Totentanz“ aus neuem Blickwinkel

Schmiere-Theater liefert gelungene Inszenierung des Babenhauser Kulturguts.

Mit jedem Bild, das der stumme Maler Vincent in der örtlichen Kapelle fertigstellt, stirbt der Papst oder ein Gemeindemitglied. Daraus entstehen Vermutungen und Verdächtigungen bis hin zum Rufmord....

Lesen Sie hier den ganzen Schmiere Artikel auf www.augsburger-allgemeine.de >>